Greenville Ratgeber
Schwedenofen Cronspisen

Heizkosten sparen mit einem Schwedenofen - Cronspisen

Der Cronspisen - ein Klassiker unter den Schwedenöfen

Seit Urzeiten dient den Menschen Holz als Brennstoff. Zuerst als Feuerstelle direkt auf dem Boden. Im Mittelalter wurden bereits gemauerte Feuerstätten zum Kochen in separaten Häusern gebaut. Meist aus Brandschutzgründen in einiger Entfernung zu den Wohnhäusern.

Später begann man Kamine zu entwickeln und wärmte die Häuser mit diesen offenen Feuerstellen. Dies alles war nicht besonders wirtschaftlich. Es wurde immer mehr Brennholz benötigt. Holz, das zum Bauen und Heizen benötigt wurde – war eine knappe Ressource.

Die Geschichte des Cronspisen

Zu Beginn des 8. Jahrhunderts veränderte sich die Situation drastisch durch die Entwicklung der Eisenhüttenindustrie. Diese Industrie verschlang eine unglaubliche Menge an Holz und trieb damit die Entwicklung effizienter Feuerungsstätten voran.

wohnzimmer mit beschattung einbauschrank und ofen

Allmoge 520 ist ein weißer, glatter Kachelofen mit stilvoller Eleganz. Die mittlere Konsoleunterbricht die geraden Linien und verleiht dem Kachelofen einen klassischen Ausdruck. Der Kachelofen ist mit einer einzigartigen Warmluftkassette ausgerüstet, die die Wärme von der Vorderseite des Ofens abgibt und den Raum schnell erwärmt. Durch die langen Rauchgaskanäle wird die Wärme im Kachelofen gespeichert und noch lange, nachdem das Feuer bereits erloschen ist, in den Raum abgegeben.

So gab im 18. Jahrhundert die schwedische Regierung Graf und Architekt Carl Johan Cronstedt und General Fabian Wrede den Auftrag, den Kachelofen zu optimieren.

1775 gelang es den beiden Ingenieuren den Kachelofen zu optimieren und den Wirkungsgrad von 0% auf 20% und später auf 50% zu steigern.

Die Entwicklung von Cronstedt hat die Heizung der Haushalte revolutioniert und sich schnell über ganz Schweden und Finnland verbreitet.

Das Grundprinzip dieses Schwedenofen ist heute noch das Gleiche wie im 18 Jahrhundert. Die warme Verbrennungsluft steigt nicht wie üblich nach oben direkt in den Kaminzug sondern macht Umwege in mehreren Rauchgaskanälen, um die warme Luft möglichst lange im Schwedenofen fest zu halten. Genial einfach und genial gelöst.

Der heutige Cronspisen - Schwedenofen hat einen Wirkungsgrad von 87 %. Und sollte immer mit sehr trockenem Holz befeuert werden. Buche und Eiche ist Holz mit besonders großen Dichte. Wenn Sie dieses Material verwenden, so reichen Ihnen 6 Scheite (ca. je 2,5 kg) und der Schwedenofen spendet Ihnen 24 h kontinuierlich Wärme.

Diese Schwedenöfen passen in moderne Häuser so wie in klassische Landhäuser. Sie gibt es mit Kacheln oder mit Putz. Sie sind je nach Geschmack eckig oder rund.

Shownotes: www.cronspisen.eu/de/kakelugnar/

Noch ein wichtiger Aufruf: Es geht nicht ohne Euch. Und deshalb ist es sehr wichtig, dass Ihre die Videos und Artikel mit einer Bewertung unterstützt. Denn durch Eure Bewertung und Abo unseres Videokanals rankt GREENVILLE höher und schafft höhere Aufmerksamkeit. Wodurch mehr Fragen an uns gestellt werden, mehr Interaktion stattfindet und dieser Blog einen Dialog erfährt und damit lebendiger gestaltet werden kann - nicht nur von uns, sondern von allen, die stilvoll Wohnen und Leben möchten. Vielen Dank also für Eure Bewertung und schreibt uns, welche Themen Euch noch interessieren.

5 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 Bewertung 5.00 (4 Bewertungen)

Newsletter Anmeldung:

Unsere Webseite verwendet Cookies, um Ihnen einen optimalen Service zu bieten. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden.