Greenville Ratgeber

Kaminscheibe in zwei Minuten reinigen

Weg mit den Ruß

In unserer neuen Folge von "Bauen und Wohnen mit Stil" sehen Sie praktische Tipps zum schnellen Reinigen Ihrer verrußten Kaminscheibe. Selbst festgebrannte Stellen lösen sich rasch.

Falsche Befeuerung des Schwedenofen

Oft sind es kleine Ursachen, die den Blick in das Feuer trüben. Nicht selten liegt es vor allem an der falschen Befeuerung. Holz mit zu hoher Restfeuchte verbrennt schlecht und erzeugt viele Rückstände, die sich auch an der Kaminscheibe niederschlagen. Über die Verbrennungsluftleitung aus dem Freien muss genügend Verbrennungssauerstoff bereit gestellt werden. Damit kein Widerstand entsteht, sollte die Zuleitung auf dem kürzesten Weg ins Freie gehen. Es muss immer ausreichend Verbrennungsluft zur Verfügung gestellt werden - vor allem beim Anfeuern. Holz soll möglichst liegend im Glutbett verbrannt werden. Besitzen Sie einen Kaminofen, Schwedenofen, Cronspisen oder einen anderen Grundofen ohne Rost durch den die Asche fallen kann, so müssen Sie Ihren Ofen nicht nach jeder Befeuerung komplett reinigen. Das heißt, es können durchaus Aschereste und verkohlte kleine Stücke liegen bleiben. Diese bilden die Grundlage für ein gutes Glutbett.

Keine Chemie

Es gibt viele Möglichkeiten, eine verrußte Scheibe zu reinigen. Ohne Chemikalien eignen sich Backpulver oder Essig hervorragend. Eine Tüte Backpulver in eine Schale geben und einen Schuß Essig hinzufügen. Das ganze verrühren, auf die verschmutzte Scheibe auftragen und ca. zehn Minuten einwirken lassen. Anschließend können Sie es mit Essig und Wasser nachreinigen.

Einige unserer Kunden schwören auch auf weisse Aschereste. Dazu feuchten Sie Ihr Küchenkrepp gut an und tauchen es in die erkaltete, saubere weisse Asche in Ihrem Ofen. Reiben Sie die Scheibe mit dieser Mischung gut ein. Es erfordert etwas Geduld, da sich durch die Asche zuerst ein Schlierefilm bildet. Hartnäckige Flecken lösen sich. Zum Schluss die Aschereste mit klarem Wasser entfernen.

Wenn's schnell gehen soll

Natürlich können Sie sich spezielle Kaminscheibenreiniger kaufen. Wer sich dieses Geld sparen will, der nutzt andere geeignete Haushaltsmittel. Soll es schnell gehen, können Sie einen herkömmlichen Backofen- oder Grillreiniger benutzen. Einmaliges Einsprühen - kurz einwirken lassen - mit einem Tuch abwischen und fertig.

Super klar wird die Scheibe, wenn Sie anschließend mit klarem Wasser nachputzen.

Das ist wohl die schnellste Variante. Wenn Sie noch andere clevere Methoden wissen - so schreiben Sie uns. Wir freuen uns.

Eure GREENVILLEjaner

3.75 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 Bewertung 3.75 (2 Bewertungen)

Newsletter Anmeldung:

Unsere Webseite verwendet Cookies, um Ihnen einen optimalen Service zu bieten. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden.