Greenville Ratgeber

New England

Charmantes Innenleben: die holzhäuser im Neu England Stil punkten auch mit inneren Werten

Wer zu uns kommt, mag den Charme der hellen holzhäuser im Neu England Stil, mag ihre Natürlichkeit, ihre Ausstrahlung. Manche Kunden kennen sie von Reisen an die amerikanische Ostküste, viele nur von Bildern oder aus Filmen. Die wenigsten aber haben sie von innen erlebt, und so ist der Besuch in unserem Musterhaus im Allgäu für die meisten ein Aha-Erlebnis. Denn unsere holzhäuser punkten auch im Inneren mit typischen Elementen des Neu England-Stils.

Hell und freundlich

Der erste Eindruck ist geprägt von Helligkeit und Licht. Selbst an weniger freundlichen Tagen, wenn es draußen trüb und regnerisch ist, fangen die vielen Fenster und die hellen Wände das Licht ein. Die Greenville-Architekten unterstützen diesen Effekt, indem sie den zentralen Wohnraum vom Flur durch eine große Doppeltür mit verglastem Oberteil trennen. So kann das Licht durchs ganze Haus fluten und trotzdem bleibt man im Wohnzimmer blickgeschützt. Im Sommer verhindern verstellbare innenliegende Holzjalousien an den Fenstern, dass sich die Räume aufheizen.

Doppeltuer im Flur

Weiß ist Trumpf

Zur Helligkeit trägt auch Weiß als wichtigste Grundfarbe bei. Die Wände sind weiß gestrichen oder haben weiße Holzpaneele im unteren und einen zarten Pastellton im oberen Teil. Dezente Grundfarben in der Einrichtung werden ergänzt durch einen kräftigen Farbakzent: mit farbige Kissen, einzelnen ausgesuchten Accessoires. So kann wer mag auch leichter den neusten Einrichtungstrends folgen, ohne die ganze Einrichtung auszuwechseln.

weisse-polster

Zum Neu England Stil gehören die weich gepolsterten, bequemen Sofas, in denen man es sich so schön gemütlich machen kann. Sie sind vorzugsweise mit weißen oder cremefarbenen Leinenstoffen bezogen und tragen Hussen. Das hat nicht nur den Vorzug, dass man sie bei Bedarf abziehen und reinigen lassen kann. Es bietet auch die Möglichkeit, dem Sofa für den Winter ein dunkleres, wärmeres Kleid zu spendieren, zum Beispiel in einem sanften Taupe.

Allroom - Ein Raum für alle Fälle

Auf großen Zuspruch stößt auch der sogenannte Allroom im ersten Stock, ein zum Raum erweiterter Flur, von dem Schlafzimmer, Bad und Kinder- oder Arbeitszimmer erschlossen sind. Es ist, wie der Name schon sagt, ein Raum für alle Fälle: Er dient als erweiterte Spielfläche für die Kinder, als Ersatz für ein eigenes Arbeitszimmer, als Fernsehraum, wenn man das Wohnzimmer „fernsehfrei“ halten möchte, oder als Lesezimmer mit Bücherregalen an den Wänden und einem bequemen Lesesessel. Und man hat von der Höhe einen weiten Blick ins Freie. Die Greenville Bauherren freunden sich meist sehr schnell mit diesem Raum an. „Es passt zur Großzügigkeit des Grundrisses, dass man nicht in einen engen Flur läuft, wenn man die Treppe raufkommt, sondern in einen hellen, weiten Raum“, hören wir immer wieder. Schauen Sie es sich an und machen sich selbst ein Bild.

Autor:

3.9583333333333 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 Bewertung 3.96 (12 Bewertungen)

Newsletter Anmeldung: