Slide background

Blog

Bevor man zu bauen beginnt....

"Bevor man zu bauen beginnt, muss man jeden Teil des Grund- und Aufrisses des Gebäudes, das man errichten will, sorgfältig bedenken. Drei Dinge müssen bei jedem Bau berücksichtigt werden, ohne die kein Bauwerk gelobt zu werden verdient, und zwar der Nutzen oder die Annehmlichkeit, die Dauerhaftigkeit und die Schönheit. Deshalb könnte man ein Bauwerk nicht vollkommen nennen, das dem Nutzen genügt, aber nicht von Dauer ist, oder von Dauer, aber nicht annehmlich, oder beides ist, aber keine Anmut besitzt."

Andrea Palladio (1508-1580)

Andrea Palladio ist einer der einflussreichsten Architekturtheoretiker der frühen Neuzeit. Seine literarischen Werke beeinflussen vor allem die protestantischen und anglikanische Architektur Nordeuropas. Als "Aristoteles der Baukunst" besticht er im Gegensatz zu Michelangelo weniger durch kaprizöse Einzelwerke als dadurch, in zahlreichen Bauten eine klassische, klare und einfache nachzuvollziehende Formsprache gefunden zu haben.   

In vielen unserer Bauten orientieren wir uns an seinen Werken. So wie er die antiken Bauwerke studiert hat - so studieren wir seine Werke und die daraus hervorgegangen späteren Entwicklungen des Klassizismus, um dieses klare und logische Wissen in unsere Bauten einfließen zu lassen. 

Ein typisches Beispiel dafür ist die Entwicklung dieses Wohn- und Geschäftshauses. Eine besondere Herausforderung:  Das dritte Geschoss. Wir haben uns dazu entschieden es vom Hauptgebäude zurück zu setzen. Alles andere wirkt störend. Beziehungsweise stimmen die Proportionen von Gebäudelänge und -höhe nicht mehr überein.  

Wohn- und Geschäftshaus 

GREENVILLE Planentwicklung: Wohn- und Geschäftshaus 

Um Kosten und Nutzen in Übereinstimmung zu bringen, wurde der Sockel des Gebäudes um drei Stufen erhöht. Diese Anfüllung ist nicht ganz billig - aber diese Erhöhung ist ein wesentlicher Punkt, um dem Gebäude die nötige Erhabenheit zu geben.

Einfacher ist es, wenn solch ein Gebäude Unterkellert ist, dann kann der Sockel durch den Keller leicht nach oben gebracht werden. Oft machen uns Traufhöhenbeschränkungen einen Strich durch unsere Rechnung. Doch wir finden dann auch andere Wege.

Balsen H2 W1 2016 09 28

 Einblick auf die Terrasse im dritten Geschoss.  Aus Kostengründen haben wir auf eine umlaufende Terrasse verzichtet und diese auf die beiden großen Fenster am Kreuzgiebel beschränkt.

Wenn Du auch davon träumst in solch einer Villa zu wohnen, dann melde Dich einfach bei uns. Wir freuen uns auf solch Projekte und helfen Dir mit Begeisterung bei der Umsetzung Deiner Träume.

Carmen Knote

Hier gehts zum Termin: https://www.carmen-knote.de/

 

 

 

Schwedenhaus in Småland zu Verkaufen
Facelifting am Haus
 

Kommentare (0)

Rated 0 out of 5 based on 0 voters
Bisher wurden hier noch keine Kommentare veröffentlicht

Einen Kommentar verfassen

  1. Kommentar als Gast veröffentlichen. Registriere Dich oder melde Dich zu Deinem Benutzerkonto an.
Rate this post:
Anhänge (0 / 3)
Deinen Standort teilen

Unsere Webseite verwendet Cookies, um Ihnen einen optimalen Service zu bieten. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden.