Greenville Ratgeber

Shabby Chic am Ammersee

Am wunderschönen Ammersee steht seit 2013 eines unserer gemütlichsten Holzhäuser. Doch begonnen hat die dazugehörige Geschichte bereits im Sommer des Vorjahres: An einem sonnigen Wochenende beschloss ein junges Münchener Ehepaar seinen Zuffenhausener Youngtimer für eine Spritztour ins Allgäu aus der Garage zu holen. Bei bestem Wetter fand unser erstes Treffen bei uns im Garten statt. Schnell waren einige gemeinsame Nenner gefunden: Die Inneinrichtung, die Gartenplanung, die Veranda, die Küche.

Slide background
Slide background
Slide background
Slide background
Slide background
Slide background
Slide background
Slide background
Slide background
Slide background
Slide background
Slide background
Slide background
Slide background
Slide background
Slide background

Nicht ganz so hürdenlos war dann die Planung im Sinne der Bauordnung. Denn wie es für die Region um den Ammersee üblich ist, sahen die Auflagen eine Bebauung mit sehr flachem Dach und niedrigem Kniestock vor. Im Grunde genommen also ein Holzhaus, das vom Baukörper her allein sehr nüchtern ist. Also begannen wir das Ganze zu „emotionalisieren“, indem wir den Eingang mit einer überdimensional großen und somit herrschaftlichen Eingangsveranda versahen. Heute ist dieser Eingangsbereich der absolute Blickfang, sobald man auf das Grundstück fährt. Dank des großen Dachs gut vor der Witterung geschützt, steht neben der Tür ein kleines weißes Bänkchen, auf und um das herum die Bauherrin stets ihre saisonale Dekoration liebevoll platziert.

Hinten zum Garten hin ist das Pendant zur Eingangsveranda: ein großer Erker, der über beide Etagen des Holzhauses gebaut wurde. Dieser sorgt im Erdgeschoß für reichlich Licht im Esszimmer und im Obergeschoß gibt er der gesamten Breite des Schlafzimmers eine Fensterfassade. Als das Ehepaar also heute Morgen die Augen öffnete, haben sie direkt den Blick hinaus ins Grüne genießen können. Und das weniger als 40 km vom Herzen Münchens entfernt.

Das gesamte Innere des Greenville® Hauses trägt die Handschrift der Bauherrin: Ein interessanter Mix aus neuen und alten Möbeln gibt dem exklusiven Holzhaus einen ganz persönlichen Touch. Das fängt bei der Kuckucksuhr im Esszimmer an und hört bei der freistehenden Badewanne mit Bärenfüßen im Badezimmer auf. Wann immer wir entlang der A96 fahren, denken wir an dieses schöne Projekt mit einem so netten Ehepaar zurück.

3.0681818181818 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 Bewertung 3.07 (88 Bewertungen)

Newsletter Anmeldung: